Dragon’s Breath Chili

Dragon’s Breath Chili

WARNUNG: Hierbei handelt es sich um ein Internetphänomen und keine echte Chilisorte!

Dragon’s Breath
Name: Dragon’s Breath
Art: Angeblich Capsicum chinense
Herkunft: St. Asaph, Wales
Typ: Chili
Scoville Heat Units: Angeblich 2.480.000 SHU
Schärfe: Angeblich die schärfste Chili der Welt
Schärfegrad: Nicht bekannt
Blütenfarbe: Nicht bekannt
Fruchtfarbe (unreif): Nicht bekannt
Fruchtfarbe (reif): Angeblich Rot
Fruchtgröße: Nicht bekannt
Geschmack: Nicht bekannt
Verwendung: Angeblich als Anästhetikum und Medikament
Aussaat und Anzucht: Nicht möglich
Aussetzen ins Freiland/Töpfe: Irrelevant
Ernte: Nicht möglich

Die Dragon’s Breath ist ein Internetphänomen und angeblich die schärfste Chili der Welt. Sie soll mit 2,48 Millionen Scoville schärfer als die Carolina Reaper sein und angeblich im Guinness-Buch der Rekorde als schärfste Chili der Welt geführt werden. Beide Angaben sind jedoch gänzlich falsch und frei erfunden. Auf Anfrage wurde von Guinness World Records bestätigt, dass die Carolina Reaper weiterhin den Titel der schärfsten Chili der Welt trägt und eine Dragon’s Breath Chili dort nicht bekannt sei.

Zur Tabelle der schäfsten Chilisorten der Welt geht es hier.

Schärfste Chili der Welt
Immer noch die schärfste Chili der Welt: Carolina Reaper auf dem Guinness World Records Zertifikat.

Verwendung

Die Dragon’s Breath Chili soll angeblich als Anästhetikum und kostengünstige Medizin in der Dritten Welt eingesetzt werden. In anderen Quellen wird wiederum behauptet sie sei so scharf, dass der Genuss der Chili tödlich wäre. Alle diese Aussagen sind natürlich Quatsch und einem findigen und kreativen (aber nicht wahrheitstreuen) Geist entsprungen. Michael Smith hat die Dragon’s Breath angeblich mit der Nottingham Trent Universität zusammen gezüchtet und bezeichnet die Chilisorte selbst als Unfall. Ob Michael Smith oder eine andere Person der „Erfinder“ des Gerüchts ist, ist uns leider nicht bekannt. Fakt ist, dass viele Internetportale die Geschichte abgekauft haben und somit zu ihrer Verbreitung beigetragen haben.

Frucht und Ertrag

Über die Frucht , den Ertrag und das Aussehen der Dragon’s Breath Chili ist nichts bekannt. Es kursieren einige wenige Bilder im Internet, die Michael Smith mit einer winzigen – etwa fingernagelgroßen – Capsicum chinense Frucht zeigen. Hierbei handelt es sich mit Sicherheit jedoch nicht um die schärfste Chili der Welt aka. Dragon’s Breath, sondern um eine X-beliebige Capsicum chinense Sorte oder Kreuzung. Neben der Chili wird ein Smartphone des bekannten Herstellers mit dem Apfel gezeigt. Auf dem Display wird eine angebliche Umwandlung von ASTA in SHU Werte gezeigt. In der ersten Zeile der dort abgebildeten Tabelle ist der Wert 24.835,84 SHU zu lesen.

Infos zur Scoville Skala und Berechnung der Schärfe gibt es hier.

Dragon's Breath Chili
Das im Internet kursierende Bild der Dragon’s Breath Chili mit einem angeblichen SHU Test. (Original Bild von Ian Cooper)

Dragon’s Breath Samen

Dragon’s Breath Samen sind nirgendwo erhältlich. Es existieren einige Fake Angebote, diese dienen aber nur dem Eigengewinn der Verkäufer.

Geschmack und Schärfe

Da die Sorte Dragon’s Breath vermutlich noch nicht ein mal existiert, ist nichts über ihren Geschmack bekannt. Die Schärfe soll angeblich bei unglaublichen 2,48 Millionen SHU (Scoville Heat Units) liegen – was die Dragon’s Breath zur schärfsten Chili der Welt machen würde. Es wurde jedoch nie ein HPLC (High Performance Liquid Chromatography) Test durchgeführt der diesen Wert bestätigt. Für die Sorte Carolina Reaper hingegen liegen Hochleistungsflüssigkeitschromatographie-Tests vor, die einen Wert von 1.569.300 SHU im Durchschnitt belegen. Als Spitzenwert wurden bei der Carolina Reaper mittels Hochleistungsflüssigkeitschromatographie sogar bis zu 2,2 Millionen SHU gemessen. Angeblich beträgt der Durchschnittswert und der Höchstwert der Dragon’s Breath jeweils 2,48 Millionen Scoville. Na klingeln die Alarmglocken? Dies ist ein weiteres Indiz für einen Fake und nicht vorhandenes Fachwissen. Beide Werte sind nämlich bei Gewächsen der Art Capsicum definitiv niemals gleich und unterliegen von Frucht zu Frucht starken Schwankungen – egal bei welcher Chilisorte. 😉

Nach eigener Aussage von Züchter Michael Smith (der übrigens scharfes Essen verabscheut) hat die Chili noch kein Mensch probiert. Er selbst habe ein mal mit der Zugenspitze daran geleckt und sie dann nach 10 Sekunden ausgespuckt. Hmmm… Wie kann man etwas ausspucken, dass man nicht im Mund hatte?! 😀

Dragon's Breath Fake
Falschmeldung von Smith zur Dragon’s Breath und dem angeblichen Weltrekord auf Twitter.

Reichweite dieses Internetphänomens bzw. Fakes

Dieses Internetphänomen hat eine sehr hohe Reichweite und bis heute eine weite Verbreitung in den Sozialen Netzwerken und Boulevard Blättern. Die Dragon’s Breath Chili besitzt sogar einen eigenen Wikipedia Artikel mit jeder Menge Fehlinformationen und falschen Angaben zu der Chilisorte. So wird zum Beispiel erwähnt, dass sie den offiziellen Weltrekord hält und die Werte gemessen wurden. Ist euch die Dragon’s Breath Chili auch schon über den Weg „gelaufen“ oder hat euch gar jemand von der neuesten „Schäfsten Chili der Welt“ berichtet? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Samen und Produkte mit der schärfsten Chili der Welt (Nein, nicht die Dragon’s Breath 😉 ) findet Ihr hier:

FIRELAND FOODS – End Of Sanity (Carolina Reaper) Hot-Sauce mit der schärfsten Chili der Welt

Carolina Reaper Samen (HP22B) – Aktueller Weltrekordhalter

Carolina Reaper Chilipulver – Guinness-Weltrekordhalter (100g)

Ein Kommentar zu „Dragon’s Breath Chili

  1. Lisa Schmidt

    Mir wurde letztens tatsächlich auch von einem Bekannten von der Dragon Breath erzählt. Dachte mir nur warum findet man kaum etwas dazu im Netz. Bin dann aber auf den Wiki Artikel gestoßen und hab auch schon fast daran geglaubt. Danke für die richtigen Infos. Lisa

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *